Compact Dynamics

Aktuelles - Compact Dynamics

Bleiben Sie am Ball

Informieren Sie sich über Aktuelles rund um Compact Dynamics:

Aktuelles 2017

12.12.2017 | Schaeffler erwirbt restliche Anteile an Compact Dynamics

Schaeffler erwirbt restliche Anteile an Compact Dynamics

Erweiterung des Technologie-Portfolios für Elektromotoren

Compact Dynamics bietet innovative Gesamtlösungen der E-Antriebstechnik

Ein Jahr nach Übernahme der Mehrheit an der Compact Dynamics GmbH hat Schaeffler jetzt die restlichen 49 Prozent der Anteile des Unternehmens von SEMIKRON gekauft. Mit der Akquisition des Herstellers von Hochleistungselektromotoren erweitert Schaeffler seine Kompetenzen im Bereich E-Motoren.

Schaeffler sieht die vollständige Übernahme von Compact Dynamics als wichtigen Baustein in der Umsetzung der Strategie „Mobilität für morgen“ und die Elektromobilität dabei als eine der zentralen Zukunftschancen des Unternehmens. Dazu gehört auch die Erweiterung des Portfolios mit neuen Produkten. Mit der Akquisition von Compact Dynamics ergänzt Schaeffler das vorhandene Technologie-Know-how.

Die Compact Dynamics GmbH mit Sitz in Starnberg ist ein Entwicklungsspezialist auf dem Gebiet innovativer, elektrischer Antriebskonzepte mit Fokus auf Hochleistungsantrieben und integriertem Leichtbau in Kleinserien und in Motorsportanwendungen. Schaeffler und Compact Dynamics verbindet seit Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft wie beispielsweise in der Entwicklung des elektrischen Antriebes für das Team Audi Sport ABT Schaeffler in der elektrischen Rennserie FIA Formel E.

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Schäffler Pressemitteilung

19.05.2017 | "tutto a posto" | Max Wagner

Köpfe & Portraits, Skulpturen

Max Wagner | Bildhauer
Köpfe & Portraits, Skulpturen
Ausstellung vom 19. Mai 2017 bis 18 Februar 2018

Besucher sind willkommen von Montag bis Donnerstag, 09:00 - 17: 00 Uhr und Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles 2016

20.12.2016 | Schaeffler erwirbt Elektromotorenhersteller Compact Dynamics GmbH

Schaeffler erwirbt Elektromotorenhersteller Compact Dynamics GmbH (Verkäufer: SEMIKRON International GmbH)

Schaeffler und SEMIKRON schließen Kooperationsvereinbarung auf dem Gebiet der Leistungselektronik

Schaeffler verstärkt Kompetenzen für den Ausbau der E-Mobilität

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat heute mit der SEMIKRON International GmbH einen Kaufvertrag über den Erwerb von 51% der Anteile an der Compact Dynamics GmbH, einem Hersteller von Hochleistungselektromotoren, abgeschlossen. Gleichzeitig haben Schaeffler und SEMIKRON eine Kooperation zur Entwicklung von Leistungselektroniksystemen und Integration leistungselektronischer Komponenten vereinbart. Mit der Akquisition und der Kooperation erweitert Schaeffler seine Kompetenzen im Bereich E-Motoren und Leistungselektronik für die Entwicklung und Fertigung von elektrischen Antrieben.

„Im Rahmen unserer Strategie „Mobilität für morgen“ sehen wir die Elektromobilität als eine unserer zentralen Zukunftschancen. Mit der Akquisition von Compact Dynamics und der Kooperation mit SEMIKRON ergänzen wir unser vorhandenes Technologieportfolio und erschließen uns so weitere Wachstumsmöglichkeiten“, sagte Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG.

Die Compact Dynamics GmbH mit Sitz in Starnberg ist ein Entwicklungsspezialist auf dem Gebiet innovativer, elektrischer Antriebskonzepte mit Fokus auf Hochleistungsantrieben und integriertem Leichtbau in Kleinserien und in Motorsportanwendungen. Schaeffler und Compact Dynamics verbindet seit Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft, unter anderem bei der Entwicklung des elektrischen Antriebes für das Team Audi ABT Schaeffler in der elektrischen Rennserie FIA Formel E. Durch die Mehrheitsbeteiligung sowie die Sicherung einer Option für den Erwerb der restlichen Anteile Mitte 2018 erlangt die Schaeffler Gruppe wesentliche Kompetenz zur Entwicklung und Herstellung eigener Elektromotoren für Automobilanwendungen. Die Transaktion wird voraussichtlich im 1. Quartal 2017 abgeschlossen werden, über die Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Die SEMIKRON International GmbH ist Weltmarktführer für innovative Leistungselektronik. Das Kooperationsmodell mit SEMIKRON sieht eine gemeinsame Entwicklung von Leistungselektroniksystemen für Automotive-Anwendungen vor. Beide Vertragspartner wollen in der Entwicklung von elektrischen Antrieben für Automobilanwendungen zusammenarbeiten. Schaeffler beabsichtigt die Leistungselektronik von SEMIKRON in alternative Antriebskonzepte der Zukunft zu integrieren. Beide Partner wollen dazu bereits in frühen Entwicklungsphasen gemeinsam an Serienlösungen für hohe Stückzahlen zusammenarbeiten.

„Zusammen mit dem Team von Compact Dynamics wird Schaeffler die im Motorsport und in Kleinserien erprobten Kompetenzen in die Fertigung von Großserien von elektrischen Antrieben erweitern. Durch die Kooperation mit SEMIKRON werden wir die Entwicklung und Fertigung von elektrischen Antriebssystemen mit höchster Leistungsdichte und optimaler Effizienz, kombiniert mit moderner Leistungselektronik, sukzessive weiter ausbauen“, sagte Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technologie der Schaeffler AG.

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

29.09.2016 | "Habitat Cuba" | Fotografie

Sabine Thier | Fotografien - Lebensräume in Kuba

Ausstellungszeitraum vom 25. November 2016 bis 17. März 2017 in den Räumlichkeiten von Compact.

Habitat Cuba Fotografie
Habitat Cuba Fotografie

21.04.2016 | "unpainted pictures" | Foto-Kunst Ausstellung

Ute Kirchhof und Dieter Härtter

Digitale Foto-Abstraktionen. Geniessen Sie Fotokunst in kreativer Verfremdung - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ausstellungszeit vom 15. April bis 16. September 2016

Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 09:00 – 17:00 Uhr
Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Ausstellungsort:
Compact Dynamics GmbH | Moosstraße 9 | 82319 Starnberg

Ute Kirchhof und Dieter Härtter
Ute Kirchhof und Dieter Härtter
Ute Kirchhof und Dieter Härtter
Aktuelles 2015

09.10.2015 | eCarTec 2015 in München, Elektro & Hybrid Mobilität

20.-22. Oktober 2015

eCarTec 2015

eCarTec 2015 in München, Elektro & Hybrid Mobilität,
20.-22. Oktober 2015


Compact Dynamics & Steyr Motors
Messe München, Halle A6, Stand 403

Überzeugen Sie sich von unseren Produkten, wir freuen uns auf Sie!

Messe München, Eingang Ost

Öffnungszeiten:
20. Oktober 2015 9:00 – 18:00 Uhr
21. Oktober 2015 9:00 – 18:00 Uhr
22. Oktober 2015 9:00 – 18:00 Uhr

19.08.2015 | "Technik im Antlitz, der menschliche Blick"

Johannes Hofbauer & Alessandro Serafini

Johannes Hofbauer & Alessandro Serafini

Holz als gestalterisches Element & Gemälde
Wir freuen uns auf Ihr Kommen zur Ausstellung.

Ausstellungszeit:
18. Oktober 2015 bis 18. März 2016

Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 09:00 – 17:00 Uhr
Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Ausstellungsort:
Compact Dynamics GmbH | Moosstraße 9 | 82319 Starnberg

20.05.2015 | INNOVATIONSTAG bei Compact Dynamics am 8.10.2015

INNOVATIONSTAG bei Compact Dynamics

Ein spannendes Programm erwartet unsere geladenen Gäste am 8. Oktober 2015. Vorträge zu Technologiethemen, Ausstellung unserer Systementwicklungen aus interessanten Einsatzbereichen. Innovative Antriebssysteme und Produkte rund um das Thema Automotive, Rennsport, Aviation.

30.04.2015 | Tanja Schönberg - Ausstellung "Farbe küsst Fantasie"

Farbe küsst Fantasie

Tanja Schönberg

Tanja Schönberg, Malerin und Bildhauerin, zeigt über 50 Exponate aus Malerei und Skulptur in den Räumen von Compact Dynamics. Tanja Schönberg setzt auf das Miteinander von Künstler und Betrachter.

Sie gestaltet die erlebte Wirklichkeit erkennbar, in einer zurückgenommenen und vereinfachten Darstellung, in einem Wechselspiel von Licht, Farbe und Form. Dynamik, Bewegung und Rhythmus bilden den Hintergrund ihres künstlerischen Schaffens.

Ihre Bilder sind voll malerischer Kraft und Intensität, ihre Bronze-Skulpturen strahlen elementare Lebendigkeit ebenso wie auch hingebende Ruhe aus. 

Aktuelles 2014

30.04.2014 | Fahrzeug der Zukunft - 07./08. Juli 2014, in der BMW Welt, München

Zulieferer Innovativ 2014 - Das Fahrzeug der Zukunft

07./08. Juli 2014, in der BMW Welt, München

BAIKA Zulieferer Innovativ - Ausstellung "Marktplatz der Zukunft" in der BMW Welt München. Gerne zeigen wir Ihnen unsere Produkte für das Fahrzeug der Zukunft. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand Ebene E0 (Erdgeschoss), Stand 12

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag, 7. Juli 2014, 11:30 - 18:30 Uhr
Dienstag, 8. Juli 2014, 08:00 - 18:00 Uhr 

30.04.2014 | eCarTec 2014 in München, Elektro & Hybrid Mobilität

21. - 23. Oktober 2014

eCarTec Munich 2014

eCarTec Munich 2014 - Elektro- & Hybrid-Mobilität,
21. - 23. Oktober 2014

Compact Dynamics & Steyr Motors
Messe München, Halle B3, Stand 200


Überzeugen Sie sich von unseren Produkten
• DYNAX® MGi25-52
• DYNACONTROL®PE120-400 Leistungselektronik
• Range Extender 40 kW

Wir freuen uns auf Sie!
Messe München, Eingang West

Öffnungszeiten:
21. Oktober 2014 9:00 – 18:00 Uhr
22. Oktober 2014 9:00 – 18:00 Uhr
23. Oktober 2014 9:00 – 18:00 Uhr

23.04.2014 | Motorenübergabe an das Rennteam "Ecurie Aix"

Formula Students - Motorenübergabe an das Rennteam "Ecurie Aix"

Formula Students

Sichtlich erfreut nahmen die drei Mitglieder des Rennteams Ecurie Aix (Formula Student) das Antriebssystem DYNAX® 500e persönlich in Empfang.

Nach einer technischen Einweisung konnte sich das Rennteam am Prüfstand von Compact Dynamics von den hohen Leistungsdaten überzeugen. Besonders erstaunt war das Team über die kompakte Baugröße und das geringe Gewicht der Komponenten, die perfekt auf die hohen technischen Anforderungen des Teams "Ecurie Aix" zugeschnitten sind.

„Die Bestellung eines kompletten Antriebssystems (Motor + Inverter) bei Compact Dynamics erspart uns eine Menge Aufwand und Probleme bei der Auswahl, Abstimmung und Regelung des Antriebs. Wir sind glücklich darüber, dass wir uns für das Antriebssystem von Compact Dynamics entschieden haben.“ 

Aktuelles 2013

31.07.2013 | Formula Student: Elektrische Antriebslösung für die Saison 2014

Formula Student: Compact Dynamics bietet leichte elektrische Antriebslösung für Saison 2014

Vom 30.07. - 04.08.2013, treffen sich die besten Teams zur universitären Meisterschaft der Formula Student am Hockenheimring, um ihre diesjährigen Entwicklungen im Rennbetrieb zu testen und das beste Team zu küren.

In der Formula Student gibt es zwei Klassen: die Formula Student Combustion (FSC), also mit Verbrennungsmotoren und die Formula Student Electric (FSE), die mit einem elektrischen Antriebssystem an den Start gehen.

Für die Rennen auf dem Hockenheimring wünschen wir allen teilnehmenden Teams, dass sich die vielen Stunden in der Werkstatt gelohnt haben und freuen uns auf spannende Wettkämpfe!


Unterdessen arbeiten viele Teams auch schon an den Vorbereitungen für die Saison 2014. Um die Teams der FSE in der Saison 2014 zu unterstützen, haben wir ein sehr kompaktes und leistungsstarkes elektrisches Antriebskonzept entwickelt und bieten dies zu Sonderkonditionen für FSE Teams an. Informationen zu unserem Antrieb finden Sie hier.

Übrigens: Zwei unserer Kollegen werden am Freitag und Samstag (02./03.08.2013) am Hockenheimring vor Ort sein, um die Teams besuchen und unseren Antrieb vorzustellen.

Flyer Formula Student zum Downloaden (englisch)

21.03.2013 | Altgeschäftsführer - Übergabe an die nächsten Generation

Starnberg, 21.03.2013

Compact Dynamics
Compact Dynamics
Compact Dynamics

Wie schon mit dem mehrheitlichen Einstieg von Semikron bei Compact Dynamics im Jahre 2010 einvernehmlich vorbereitet, haben sich die langjährigen Geschäftsführer Maximilian Eck, Dr. Andreas Gründl und Bernhard Hoffmann mit Ablauf des 28.02.2013 aus dem aktiven Geschäft von Compact Dynamics zurückgezogen und die Verantwortung an die nächste Generation übergeben.

Am 20.03.2013 fanden sich neben Mitarbeitern auch Gesellschafter- und Kundenvertreter sowie weitere Wegbegleiter der Compact Dynamics GmbH zur offiziellen Verabschiedung der ehemaligen Geschäftsführer am Starnberger See ein. Zu den Gästen gehörten unter anderem der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Martin Zeil, der Landrat des Landkreises Starnberg Karl Roth, der 3. Bürgermeister der Stadt Starnberg, Winfried Wobbe sowie zahlreiche Vertreter aus verschiedenen weiteren Gremien.

Der neue Geschäftsführer, Oliver Blamberger, stellte die Lebensleistung seiner Vorgänger, die mit viel Engagement, Unternehmertum und Kreativität den Entwicklungsspezialisten Compact Dynamics zu einer High-Tech-Schmiede für elektrische Antriebe entwickelt haben, in den Mittelpunkt seiner Laudatio. Zahlreiche Patente und Erfindungen gehen auf das technische Wirken des sich perfekt ergänzenden Führungsteams der „Altgeschäftsführer“ zurück, die damit die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg von Compact Dynamics schufen. Herr Blamberger freute sich, dass Herr Eck, Herr Dr. Gründl und Herr Hoffmann auch weiterhin beratend für Compact Dynamics zur Verfügung stehen werden.

Aktuell sind Entwicklungen von Compact Dynamics in verschiedenen Automobil-Rennserien und in anderen Motorsportapplikationen sehr erfolgreich im Einsatz. Neue Marktsegmente, die kompakte Hochleistungs-Elektromotoren und Hybridsysteme erfordern, werden gerade erschlossen. Compact Dynamics verfolgt damit in Übereinstimmung mit seinem Gesellschafter Semikron eine langfristig angelegte Wachstumsstrategie.

Staatsminister Zeil würdigte die Entwicklungsleistungen und das überregionale Engagement von Herrn Eck, Herrn Dr. Gründl und Herrn Hoffmann in einer sehr persönlichen Rede. Staatsminister Martin Zeil bei der Laudatio auf die Altgeschäftsführer von Compact Dynamics Landrat Karl Roth, Oliver Blamberger, Maximilian Eck und Staatsminister Martin Zeil

Pressemeldung zum Download
Pressemeldung online

19.03.2013 | Was ist eigentlich... ein Freikolbenlineargenerator?

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR) in Stuttgart hat kürzlich eine innovative Entwicklung zur Reichweitenverlängerung bei Elektrofahrzeugen vorgestellt: Den Freikolbenlineargenerator (FKLG).

Der Freikolbenlineargenerator arbeitet ähnlich wie ein herkömmlicher Verbrennungsmotor. Er wandelt jedoch die lineare Bewegung der Kolben nicht erst in eine Drehbewegung der Kurbelwelle um, sondern erzeugt über einen elektrischen Lineargenerator direkt Strom. Im Verbrennungsraum wird ein Kraftstoff-Luft-Gemisch gezündet, das sich ausdehnt und den Kolben in Richtung einer Gasfeder schiebt. Diese bremst den Kolben ab und beschleunigt ihn wieder zurück. Der dazwischen befindliche Lineargenerator wandelt die Bewegungsenergie des Kolbens in Strom um. Zusätzlich dient der Lineargenerator als Starter, um den Kolben zu beschleunigen und den Verbrennungsprozess zu starten.

Damit können unterschiedliche Medien (Benzin, Diesel, Ethanol, Wasserstoff oder Erdgas) mit ein und demselben Motor verbrannt werden, weil durch das Linearprinzip mit frei laufenden Kolben unterschiedliche Verdichtungsgrade erzeugt werden können. Mit diesem Design kann der Hubraum und die Verdichtung bei der Verbrennung variabel gestaltet werden. So kann die Verwendung verschiedenster Treibstoffe (Benzin, Diesel, Ethanol, Wasserstoff oder Erdgas) mit ein und demselben Motor ermöglicht werden.

Hier finden Sie eine Erklärung des Funktionsprinzips.

Video: DLR.de

Bei niedriger Batteriekapazität kann der Range Extender während der Fahrt gestartet werden und erzeugt so Strom zum Aufladen der Batterien. So wird die Reichweite des Elektrofahrzeugs entscheidend verlängert.

01.03.2013 | Pneumatischer Ventiltrieb von Koenigsegg - neu und revolutionär?

Ventilsteuerung

Vor einigen Tagen hat der schwedische Sportwagenhersteller Koenigsegg mit einer Meldung in Motor-talk.de über seine revolutionäre Free-Valve-Ventilsteuerung aufhorchen lassen, bei der der die Nockenwelle nebst Antrieb komplett entfallen könnte: die Steuerung der Ventile erfolgt elektro-pneumatisch.

Der Motor verliert im Riemen- und Ventiltrieb kaum Leistung durch Reibung. Nur die Lichtmaschine hat eine mechanische Verbindung zum Motor, alle anderen Aggregate werden elektrisch angetrieben. Laut von Koenigsegg kann die Leistung um bis zu 30 Prozent steigen, der Verbrauch sinkt im Idealfall um den gleichen Wert.

Sagenhafte 30% Leistungssteigerungen könnten also möglich sein, da durch die variable Ventilsteuerung ein effizienterer Verbrennungsverlauf ermöglicht wird. Motorschäden werden vermieden, weil bei Ausfall der Steuerung die Ventile einfach in geschlossener Position verharren und so keinen Kontakt zum Kolben bekommen.

Ein interessanter Ansatz, aber wirklich neu und revolutionär ist er eigentlich nicht.

Bereits Ende der 90er Jahre hatten Siemens und BMW erste Versuche mit Klappankerventilen gemacht, die aber keine Zwischenpositionen darstellen konnten.

Das pneumatische System von Koenigsegg klingt spannend, hat aber große Nachteile: durch die Kompressibilität der Luft und die daraus resultierenden Druckschwankungen im System entsteht ein erhöhter Steuer- und Regelungsaufwand. Zugleich ist Pneumatik ein sehr träges System, das eigentlich so gar nicht mit den scharfen Öffnungskurven zusammenpasst, die Sportwagen üblicherweise auszeichnen.

Bosch und AVL hatten sich auch schon mit alternativen Ventiltrieben versucht und entwickelten eine hydraulische Ventilsteuerung. Die war schon um einiges agiler und genauer als eine pneumatische Steuerung und zugleich noch variabler. Aber auch dieses System war besonders bei schnell drehenden Motoren mit scharfen Flugkurven zu träge.

Der von Compact Dynamics 2004 entwickelte rein elektrische Ventiltrieb DYNALINE® EVT basiert auf der Technik eines elektrischen Linearmotors.

Die Ventile werden beim DYNALINE® EVT elektrisch hochdynamisch beschleunigt und vor Erreichen der Endposition in geöffneter Stellung wieder abgebremst – die dabei entstehende Energie wird rekuperiert. So ist es möglich, den Energiebedarf herkömmlicher mechanischer Systeme zu unterschreiten.

Der große Vorteil aber ist die vereinfachte Regelungstechnik: Die Öffnungskurven werden am Rechner voll variabel modelliert und vom System nachgefahren. Nahezu jede Position zwischen geschlossen und ganz geöffnet kann präzise angefahren werden.

Bei einer Nennspannung von 42 V und einem maximalen Hub von 11,4 mm „stemmt“ der DYNALINE® EVT kurzzeitig 1350N. Von 0 auf 9,5mm Hub beschleunigt der elektrische Ventiltrieb in 2,7 msek, die Maximalgeschwindigkeit ist bei 5 m/sek erreicht.

Die DYNALINE® EVTs wurden als Einzel- und Doppelaktuator entwickelt und von mehreren OEMs in der Forschung und Motorenentwicklung zur Optimierung der mechanischen Nockenwellentriebe verwendet.

Weitere Informationen zum DYNALINE EVT finden Sie auf unserer Produktseite oder in unserem Produktflyer.

Haben Sie Fragen hierzu? Sprechen Sie uns bitte an!

22.01.2013 | Neuer Geschäftsführer bei Compact Dynamics

Pressemitteilung

Semikron übernimmt alle Anteile des Entwicklers für Elektro- und Hybridfahrzeuge Compact Dynamics

Oliver Blamberger wird neuer Geschäftsführer / Die drei geschäftsführenden Gesellschafter scheiden planmäßig aus

Nürnberg / Starnberg, 22. Januar 2013 – Nach der mehrheitlichen Übernahme des Entwicklungsspezialisten für Elektro- und Hybridfahrzeuge Compact Dynamics im Mai 2010 hat die Semikron International GmbH nun auch die restlichen 30 Prozent der Anteile, die bislang in den Händen der drei geschäftsführenden Gesellschafter Maximilian Eck, Bernhard Hoffmann und Dr. Andreas Gründl lagen, übernommen. Alle drei werden planmäßig zum 28. Februar 2013 aus der Geschäftsführung der Compact Dynamics GmbH ausscheiden und dem Unternehmen weiterhin beratend zur Verfügung stehen.

Semikron International GmbH hat parallel hierzu mit sofortiger Wirkung Herrn Diplom-Volkswirt Oliver Blamberger zum neuen Geschäftsführer von Compact Dynamics berufen. Herr Blamberger wird dann ab dem 01. März 2013 die Geschäfte der Compact Dynamic alleinverantwortlich in enger Abstimmung mit dem Mutterkonzern führen. „Ich freue mich sehr, künftig in einem hochinnovativen und spannenden Technologieumfeld an entscheidender Stelle mitwirken zu dürfen“, so Blamberger. „Wir bewerten es äußerst positiv, mit Herrn Blamberger eine erfahrene Führungspersönlichkeit für unser innovatives Team gewonnen zu haben“, erklärten die ehemaligen Gesellschafter Maximilian Eck, Bernhard Hoffmann und Dr. Andreas Gründl.

Bild: Oliver Blamberger, neuer Geschäftsführer der Semikron-Tochter Compact Dynamics GmbH. (Bild auf Anfrage)

Über Semikron: Semikron ist weltweit tätig und stellt Leistungselektronik-Komponenten und -Systeme vorwiegend im mittleren Leistungssegment (ca. 2kW bis 10MW) her. Zu den Anwendungen gehören drehzahlgeregelte Industrieantriebe, Automatisierungstechnik, Schweißanlagen und Aufzüge. Weitere Anwendungsbereiche sind unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV), erneuerbare Energien (Wind, Solar) sowie Elektro- und Hybridfahrzeuge (Nutzfahrzeuge, Flurförderfahrzeuge). Das Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Nürnberg. Es wurde 1951 gegründet und beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter. Ein internationales Netzwerk aus 37 Gesellschaften mit Produktionsstandorten in Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Korea, Slowakei, Südafrika und den USA garantiert eine schnelle und umfassende Betreuung des Kunden vor Ort. Mit der Gründung des Tochterunternehmens SindoPower in 2009 hat Semikron auch seine Vertriebskanäle erweitert. Das eCommerce-Unternehmen SindoPower verkauft Leistungselektronikprodukte online und bietet darüber hinaus eine kompetente technische Beratung für Unternehmen kleiner und mittlerer Größe an.

Pressekontakt:
Gabriele Wunnenberg
Corporate Communication Manager International
SEMIKRON International GmbH
Sigmundstr. 200, 90431 Nürnberg
Tel: +49-(0)911-6559-829
Mobil: +49-(0)170-30 08 68 29
Gabriele.wunnenberg(*at*)semikron.com
www.semikron.com

Aktuelles 2018:

19.05.2017  bis 18.02.2018
"tutto a posto" | Max Wagner

Bildhauer Köpfe & Portraits, Skulpturen
Ausstellung bei Compact Dynamics GmbH in Starnberg.

Weitere Informationen

Compact Dynamics GmbH
Moosstraße 9
82319 Starnberg
Telefon +49 8151 9043-0
Fax +49 8151 9043-20

Sprechen Sie mit uns

Compact Dynamics GmbH:  Unternehmen » Aktuelles